23.03.2019 – Brandverdacht betreutes Wohnen

 
Um 11:43 wurde die Feuerwehr Mondsee zu einem Brandverdacht zu den betreuten Wohnungen gerufen. Bereits bei der Anfahrt rüstete sich ein Trupp von drei Mann mit dem luftunabhängigen Atemschutzgerät aus. Am Einsatzort angekommen, wurden wir von zwei Betreuerinnen bereits empfangen, die uns auf den starken Brandgeruch im Haus aufmerksam machten. Während der Einsatzleiter mit dem Atemschutztrupp auf Erkundung ging, bereitete die restliche Mannschaft eine Löschleitung für den möglichen Innenangriff vor.

Bei der Durchsuchung jeder einzelnen Wohnung, konnte nach wenigen Minuten der vermeintliche Brand lokalisiert werden. Es handelte sich um verbrannte Lebensmittel, welches von dem Wohnungseigentümer bereits gelöscht und die Wohnung quergelüftet wurde.

Die Feuerwehr Mondsee bedankte sich nochmals bei den sehr aufmerksamen Betreuerinnen und rückte ins Feuerwehrhaus ein.
© Feuerwehr Mondsee

Alarmierung: 11:43 Uhr
Ausfahrt: 11:47 Uhr
Einsatzdauer: 1h
Eingesetzte Mitglieder: 12

Galerie:

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

Anwesende Kräfte: